NEWS

Wehrversammlung 2020

Der 2. Sonntag im Jänner ist jener Tag, an dem die Freiwillige Feuerwehr Buch-Geiseldorf traditionell ihre ordentliche Wehrversammlung für das abgelaufene Jahr veranstaltet. So wurde am 12.01.2020 ins Gasthaus Falk in Oberbuch geladen, um auf das abgelaufene Berichtsjahr zurückzublicken, einen Ausblick auf das bevorstehende Jahr zu gewähren und gesetzlich vorgeschriebene Entscheidungen zu fällen.

 

Zu Beginn der Wehrversammlung konnte Kommandant HBI Günter Stüber, neben den erschienenen Kameradinnen und Kameraden auch den Bürgermeister der Gemeinde Buch-St.Magdalena Gerhard Gschiel, den Abschnittsfeuerwehrkommandanten ABI Siegfried Arbesleitner sowie den Bereichsfeuerwehrkommandanten LFR Bgm. Thomas Gruber begrüßen.

Nach einer Gedenkminute für alle verstorbenen Feuerwehrkameraden und der Genehmigung der Niederschrift über die letzte Wehrversammlung, brachte Kassier HLMdV. Herbert Marachl einen äußert ausführlichen Bericht über die Kassengebarung, dem eine positive Stellungnahme der Kassenprüfer folgte.

Anschließend folgten Berichte des Kommandos und der Beauftragten für die einzelnen Sachgebiete. In diesen Berichten ließ man das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren.

 

Die Zahlen der Leistungsbilanz 2019

HBI Günter Stüber brachte einen Rückblick über das Einsatzgeschehen und die gesellschaftlichen Ereignisse in den letzten 12 Monaten. OBI Stefan Hofstetter gab einen kurzen Bericht über die durchgeführten Übungen sowie die Aus- und Weiterbildungen wieder.

Mit Interesse wurde die Leistungsbilanz 2019 verfolgt:

Im Zeitraum 01.01.2019 - 31.12.2019 wurden insgesamt 11.462 ehrenamtliche Stunden aufgebracht. Dabei waren die Kameradinnen und Kameraden bei 60 Einsatztätigkeiten, 32 Übungen und 633 weiteren Tätigkeiten, die zur Aufrechterhaltung des Dienst- und Einsatzbetriebes erforderlich sind, tätig. 1080 Stunden entfallen dabei auch auf Arbeiten der Mannschaft beim Umbau und die Generalsanierung des Feuerwehrhauses, welche im Frühjahr 2019 erfolgreich abgeschlossen werden konnten.

Besonders stolz zeigte sich HBI Günter Stüber auf die Mädchen und Burschen unserer äußerst engagierten Feuerwehrjugend:

Rund 25% aller im Jahr 2019 in unserer Feuerwehr geleisteten Stunden entfallen auf die Jugendarbeit und die Ausbildung erwachsener Neueinsteiger.

 

Beförderungen für verdiente Kameraden

Selbstverständlich bildete die Wehrversammlung wieder den würdigen Rahmen, um verdiente Kameraden zu ehren:

Nachdem PFM Daniel Heil im Juli 2019 die Grundausbildung erfolgreich abschließen konnte, wurden er im Rahmen der Wehrversammlung angelobt und damit einhergehend zum Feuerwehrmann befördert. Als offizielles Zeichen der abgeschlossenen Grundausbildung, wurde ihm das Zertifikat welches die Qualifikation zum Truppführer bestätigt überreicht.

Außerdem wurde FM Marcel Semler vom Feuerwehrmann zum Oberfeuerwehrmann befördert.

 

Eine besondere Ehrung gab es für LM Gottfried Winkler:

Aufgrund der Vollendung seines 70. Geburtstages im August 2019, ist er zum damaligen Zeitpunkt den Bestimmungen des Steiermärkischen Feuerwehrgesetzes und der Dienstordnung des Landesfeuerwehrverbandes entsprechend altersbedingt in den Reservestand übergetreten. Da er sich während seiner gesamten Dienstzeit im Aktivstand seit 1968 in sämtlichen Bereichen des Feuerwehrwesens äußerst engagiert hat und auch weiterhin noch zu Stelle steht, um beispielsweise bei Übungen und den diversen Tätigkeiten zu unterstützen, hat der Feuerwehrausschuss gemäß der Dienstordnung den Antrag zur Verleihung des Ehrendienstgrades "Ehren-Löschmeister" an Gottfried Winkler eingebracht. Dieser Antrag wurde von der Wehrversammlung einstimmig angenommen, so dass HBI Günter Stüber die Verleihung des Ehrendienstgrades feierlich durchführen konnte.

 

Informationen zu aktuellen Themen

Im Zuge der Wehrversammlung wurden die Anwesenden natürlich auch über aktuelle Themen und bevorstehende Aktivitäten und Termine informiert. Ebenso wurden anstehende Entscheidungen von der Wehrversammlung einstimmig beschlossen.

 

Nach den Ansprachen der Ehrengäste konnte HBI Günter Stüber die Wehrversammlung nach exakt 76 Minuten mit einem kameradschaftlichen "Gut Heil" beenden.

 

Gesamtstatistik 2019 ansehen

Auflistung der Einsätze 2019 ansehen