EINSÄTZE

Motocrossfahrer kam zu Sturz

23.06.2018
10:38 - 11:31 Uhr
Jungberg

Alarmierung: Sirenenalarm

In den Samstagvormittagsstunden wurde unsere Feuerwehr von der Bereichsalarmzentrale "Florian Hartberg" mit dem Alarmstichwort "T03" zu einem Verkehrunfall mit Motorrad nach Jungberg gerufen.

Unverzüglich rückte das TLF-A 2000, mit welchem 2 Kameraden wenige Minuten zuvor von einer technischen Hilfeleistung zurückgekommen waren, voll besetzt in die angegebene Richtung aus. Beim Eintreffen an der Einsatzörtlichkeit zeigte sich, dass ein junger Mann beim Lenken eines Motocross-Bikes auf einem Asphaltweg aus vorerst unbekannter Ursache die Kontrolle verloren hatte und als Alleinbeteiligter zu Sturz gekommen war. Aufmerksame Nachbarn bemerkten den in der Wiese liegen gebliebenen Verletzten und verständigten die Einsatzkräfte.

 

Nach der Erstversorgung durch einen Feuerwehrsanitäter, der in weiterer Folge von Rettungssanitätern des Roten Kreuzes sowie vom mitalarmierten Notarzt Dr. Arthur Gölly unterstützt wurde, konnte der Verletzte mit dem Rettungshubschrauber zur weiteren Versorgung ins Landeskrankenhaus Hartberg geflogen werden.

 

Nach rund 1 Stunde konnten die ausgerückten Einsatzkräfte von der Unfallstelle wieder abrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.



Einsatzleiter:
OBI HOFSTETTER Stefan
Eingesetzte Kräfte:
TLF-A 2000 und KLF-A
mit 16 Personen,
weitere Kräfte in Bereitschaft
Weiters vor Ort:
  • Rotes Kreuz Hartberg mit 1 RTW und 2 Personen
  • Polizei Bad Waltersdorf mit 1 StKW und 2 Personen
  • Bereichsfeuerwehrarzt Dr. Arthur Gölly mit 1 Fahrzeug und 2 Personen
  • Rettungshubschrauber Christophorus 16 mit 3 Personen