EINSÄTZE

Überschwemmungen nach heftigem Gewitter

01.06.2018
16:14 - 18:30 Uhr
Gemeindegebiet Buch-St.Magdalena

Alarmierung: Sirenenalarm

Am 01.06.2018 zog ein heftiges Unwetter über weite Teile Ostösterreichs. Zahlreiche Blitzeinschläge, Sturmböen und vor allem außerordentlich starke Regengüsse sorgten für zahlreiche Feuerwehreinsätze im Land. Besonders stark betroffen waren das südliche Niederösterreich im Wechsel-/Semmeringgebiet, der burgenländische Bezirk Oberwart sowie in der Steiermark das Mürztal und die Bezirke Weiz und Hartberg-Fürstenfeld.

 

Auch im Gemeindegebiet von Buch-St.Magdalena kam es zu Überschwemmungen, welche den Einsatz der Feuerwehr erforderliche machten:

  • im Raum Unterdombach traten Löffelbach und Dombach über die Ufer und überschwemmten weite Teile der umliegenden Flächen
  • in Geiseldorf war die Autobahnunterführung nicht mehr passierbar
  • in Hopfau trat der Schölbingbach über, wodurch die Straßen Richtung Safenau, Schölbing und Tonleiten schwer passierbar waren

 

Gemeinsam mit der Gemeinde, wurden in den betroffenen Bereichen Straßensperren errichtet und notwendige Sicherungsarbeiten durchgeführt.



Einsatzleiter:
OBI HOFSTETTER Stefan
Eingesetzte Kräfte:
TLF-A 2000 und MTF
mit 6 Personen,
weitere Kräfte in Bereitschaft
Weiters vor Ort:
  • Gemeinde Buch-St.Magdalena mit 1 Traktor und 1 Person
  • Bürgermeister Gerhard Gschiel