EINSÄTZE

PKW-Lenkerin kam von der Fahrbahn ab

27.02.2018
11:03 - 12:20 Uhr
L401 Höhe Kilometer 8,60

Alarmierung: Sirenenalarm

Kurz nach 11:00 Uhr löste die Landesleitzentrale "Florian Steiermark" in Folge eines Verkehrsunfalls auf der L401 zwischen Sebersdorf und Geiseldorf Alarm für die Feuerwehren Sebersdorf und Buch-Geiseldorf aus. Da die genaue Unfallstelle sowie das Ausmaß vorerst nicht bekannt waren, wurden beide Feuerwehren zum Unfall gerufen.

Beim Eintreffen an der Einsatzstelle, die aufgrund der Entfernung von der Feuerwehr Sebersdorf zuerst erreicht wurde örtlich jedoch bereits im Gemeindegebiet von Buch-St.Magdalena lag, zeigte sich folgende Lage:

Die Lenkerin eines PKW hatte aus vorerst unbekannter Ursache die Kontrolle über Fahrzeug verloren und war von der Fahrbahn abgekommen. Glücklicherweise wurden dabei keine Personen verletzt, es entstanden nur ein Sachschaden an Fahrzeug und Straßeneinrichtungen.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehren Sebersdorf und Buch-Geiseldorf sicherten die Unfallstelle ab und führten die Verkehrsregelung durch, betreuten die Fahrzeuginsassen und behandelten ausgetretene Betriebsmittel mit Ölbindemittel.

Nach der Unfallaufnahme durch die Polizeikräfte, wurde das Fahrzeug vom ÖAMTC abgeschleppt. Nach einer abschließenden Reinigung der Fahrbahn konnten die Feuerwehren nach etwas mehr als 1 Stunde wieder abrücken.



Einsatzleiter:
HBI CRAIGHERO Walter, FF Sebersdorf
Eingesetzte Kräfte:
FF Sebersdorf mit LF-A und MTF-A
FF Buch-Geiseldorf mit KLF-A und MZF-A
mit insgesamt 18 Personen,
weitere Kräfte in Bereitschaft
Weiters vor Ort:
  • Polizei Bad Waltersdorf mit 1 StKW und 2 Personen
  • ÖAMTC Hartberg mit 1 Abschleppfahrzeug und 1 Person