EINSÄTZE

Ölbindearbeiten nach Zusammenstoß von 2 Fahrzeugen

07.11.2017
11:32 - 12:45 Uhr
Kreuzungsbereich L401/L455 in Oberbuch

Alarmierung: Sirenenalarm

Die Bereichsalarmzentrale "Florian Hartberg" löste in den Mittagsstunden mit dem Alarmstichwort "T03" einen Alarm für die Feuerwehr Buch-Geiseldorf aus, die Alarmmeldung lautete "Ölbindearbeiten nähe Firma Jagerhofer". Bereits wenige Minuten nach der Alarmierung rückten das TLF-A 2000 und das KLF-A in die angegebene Richtung aus.

Beim Eintreffen am Einsatzort zeigte sich, dass im Kreuzungsbereich der L401 mit der L455 aus zunächst unklarer Ursache 2 Fahrzeuge zusammengeprallt waren. Während die Fahrzeuginsassen beim Unfall unverletzt blieben, entstand an den Fahrzeugen Sachschaden in unbekannter Höhe.



Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Buch-Geiseldorf sicherten die Einsatzstelle ab und führten die Verkehrsregelung durch. Zudem wurden ausgetretene Betriebsmittel mit Hilfe von Ölbindemittel aufgefangen. Nach Abschluss der Unfallaufnahme durch die Exekutivbeamten, wurde eine abschließende Reinigung der Fahrbahn durchgeführt.

Nach rund 75 Minuten konnten die ausgerückten Kräfte wieder ins Feuerwehrhaus einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.



Einsatzleiter:
HLMdV. MARACHL Herbert
Eingesetzte Kräfte:
TLF-A 2000 und KLF-A
mit 8 Personen,
weitere Kräfte in Bereitschaft
Weiters vor Ort:
  • Polizei Bad Waltersdorf mit 1 StKW und 2 Personen
  • ÖAMTC Fürstenfeld mit 1 Abschleppfahrzeug und 1 Person